1 2 3 4 5
1 2 3
1 2 3 4 5
1 2 3 4
Titelseite

Blütenfest

Einladung zum 10-jährigen Firmenjubiläum | WIEGEL Isseroda | März 2010

Zu den WIEGEL-Werken, die Pulverbeschichtungen anbieten, gehört das Werk Isseroda. Um den geladenen Gästen das 10-jährige Betriebsjubiläum schmackhaft zu machen, sollte es mit Hinblick auf die verschiedenen Farben der Pulverbeschichtung unter das Motto "Blütenfest" gestellt werden. Die gelborangenen Chrysanthemen boten einen interessanten Kontrast, zu den sonst überwiegend in Cyan- und Blautönen gestalteten Drucksachen der WIEGEL-Gruppe. Damit dem Vorgang der "Beschichtung" Rechnung getragen wird, entschloss ich mich, fotografische Vorlagen mit Hilfe von CoralTrace in Vektordaten umzuwandeln.

Auch die Asterisken im Hintergrund sind bewusst gewählt: In Standortkarten der WIEGEL-Gruppe werden Pulverbeschichtungs-Werke mit diesem Zeichen symbolisiert.

Aufgrund einer Programmänderung wurde das Motto in "Festival der Farben" abgeändert und dieser Entwurf verworfen.

Sehr geehrte Frau Zahnreiß

Einladung zum 20-jährigen Betriebsjubiläum | Dentallabor Gürtler| Februar 2010

Bei diesem kulinarischen Programm wird das Firmenjubiläum nicht zum lästigen Pflichttermin. Auf gestalterischer Ebene laden der großzügige Weißraum und die kreisrunden Bildrahmen zu einem fröhlich, beschwingten Beisammensein ein.

Der umfangreiche Inhalt dieser Einladung konnte durch die Wahl des DIN A4 Formats in Form eines Leporellofalzes locker und sinnvoll gegliedert untergebracht werden.

Damit aus der sehr geehrten Frau Zahnreiß auch bequem ein Herr Dr. Müller werden konnte, wurden die Druckdaten für die individuellen Ansprachen mittels Microsoft Excel und der Automatisierungsfunktion von Adobe InDesign realisiert.

Engelsgeduld und Teamwork für raffinierte Details

Unsere Hochzeitseinladungskarten | April 2009

Als Mediengestalterin ließ ich es mir natürlich nicht nehmen, die Gestaltung unserer Hochzeitsdrucksachen selbst in die Hand zu nehmen.

Die Gestaltung an sich sollte liebevoll und schlicht in unserer Lieblingsfarbe Grün erscheinen und statt mit Kitsch mit besonderen Raffinessen glänzen. Als im Winter 2008 die Werbung der Firma Lexware ins Haus flatterte, waren wir sofort Feuer und Flamme, unsere Einladung ebenso aufzubauen: Die Einladung im DIN-Lang -Format beinhaltet eine Art Fächer aus mehreren Seiten, die sich mittels eines Schiebers an der rechten Seite umblättern lassen. Damit war auch geklärt, wie wir die vielen Informationen unterbringen konnten.

Auch den Tischkarten sollte es an einem reizvollen Detail nicht fehlen. Statt üblicher Aufstellungsweise und einem dekorativen Bildchen, werden die Kärtchen durch die seitlichen Ornamente zu einem Hingucker. Das Ornament ist an der Unterseite lediglich eingesteckt, sodass jeder sein Tischkärtchen als Erinnerung unversehrt mit nach Hause nehmen konnte.

Von den Tücken unseres Desktopdruckers haben wir uns nicht unterkriegen lassen und so entstanden in liebevoller Handarbeit aus all den Einzelteilen rund 30 Einladungen und 65 Tischkärtchen.

Wechselbad der Gefühle

Weihnachtskarte | WIEGEL-Gruppe | November 2007

In den ersten Monaten meiner Ausbildung hatte ich mein Zeichentalent bereits unter Beweis gestellt. Der erste Entwurf dieser Karte fand daher auch schnell Anklang, aber der Stil passte noch nicht zu den Motiven aus den Vorjahren. Ich sollte etwas neues probieren und das Motiv stärker abstrahieren. Der Stimmungswechsel zwischen beiden Varianten fasziniert mich bis heute - von einem andächtigen "Stille Nacht" zu einem fröhlichen "Oh, Tannenbaum". Ich werde noch so manches Mal an diese Aufgabe zurückdenken.

Auch an den Heiligenscheinen musste nochmals Hand angelegt werden. Die sollten unbedingt mit silberner Effektfolie, stellvertretend für die Zinkblume*, versehen werden, nicht mit Bronzefolie, um nicht die Assoziation "Rost" hervorzurufen. ;)

Das Motiv wurde einfarbig auf einen chamoisfarbenen Karton gedruckt. Hinzukamen Effektfolie und Bronzefolie.

* Zinkblume: Struktur auf verzinkten Stahloberflächen